Proxxon 24150 FD 150/E Feindrehmaschine – Test, Erfahrung

By | 25/01/2016

Die Proxxon Feindrehnaschine FD 150/E ist ein sehr kleine Mini Drehmaschine, die verhältnismäßig günstig ist. Sie ist ideal für filgrane Arbeiten, wie z.B. beim Modellbau. Durch die kompakten Maße benötigt sie zudem wenig Platz.
Doch was leistet die Drehmaschine im in der Praxis? Und wo sind ihre Grenzen?

PROXXON FD 150/E
(3,7 von 5 Punkten)
⭐⭐⭐⭐⚪
ca. 400 – 500 €   Preis prüfen (Amazon) »

Im Folgenden erfährst du, wo die Stärken und Schwächen der Feindrehmaschine des Herstellers Proxxon liegen. Zuerst werde ich von meinen persönlichen Erfahrungen erzählen und anschließend auf die technischen Einzelheiten eingehen.

Am Ende des Testbericht findest du dann meine ausführliche Bewertung der Proxxon FD 150/E in verschiedenen Bereichen (Verarbeitung, Handhabung, Präzision, Preis / Leistung).

 
 

Die wichtigsten Fakten:

  • Spitzen-Höhe: 55 mm (33 mm über Support)
  • Spitzen-Weite: 150 mm
  • Masse: ca. 4,5 kg
  • Abmessungen: 360 x 150 x 150 mm
  • Drehzahlregelung: Stufe 1: 800 – 2.800 U//min., Stufe 2 = 1.500 – 5.000 U/min.

zum Angebot (Amazon) »

 

Meine Erfahrung mit der FD 150/E Mini-Drehmaschine

Meine persönlichen Erfahrungen mit dieser Drehbank

Meiner erster Eindruck war erst mal nicht so positiv. Die Voreinstellungen beim Vor und Seitenschub waren meiner Ansicht nach alles andere als optimal. Sie hatten einfach zu viel Spiel. Ich habe also die nötigen Justierungen selbst nocheinmal vorgenommen (Imbus 1,5mm & Gabelschlüssel 7 mm). Es sollte hier vielleicht auch gleich erwähnt werden, dass weder Bohrfutter noch Drehstahl im Lieferumfang enthalten sind.

Als ich mit den Einstellungen zufrieden war, machte ich mich daran sie mit verschiedenen Werkstoffen zu testen.

Bei Holz und Kunststoff war ich dann aber ehrlich begeistert, wie präzise man mit dieser Mini Drehmaschine arbeiten kann. Gerade für wirklich filigrane Drechselarbeiten also eine gute Option. Außerdem fiel mir positiv auf auf, dass das Motorengeräusch ausgesprochen leise ist.

Auch bei weichen Metall, in meinem Fall Messing, machte sich die kleine Tischdrehmaschine wirklich gut. Also auch ein Tipp für Modellbauer, die sich kleine Messingzierteile drehen wollen. Bei härterem Metall stieß ich dann jedoch schnell an die Grenzen der Maschine. So ist zwar auch möglich zu arbeiten, man benötigt jedoch sehr lange – dem Motor fehlt hier einfach die nötige Power.

Insgesamt aber auf jeden Fall eine präzise Maschine, meiner Meinung nach gut geeignet für feine Dreharbeiten mit nicht allzu harten Werkstoffen.

Aufbau und Technik

Angetrieben wird die Proxxon FD 150/E durch ein 2-stufiges Riemengetriebe. Die zusätzliche elektronische Regelung erlaubt Spindeldrehzahlen bis 5.000/min.

Das Maschinenbett kommt mit einer Schwalbenschwanzführung aus Alu-Strangguss.
Der Spindelstock besteht aus Alu-Druckguss. Er wird angetrieben von einem DC-Spezialmotor, die Drehzahl ist in 2 Stufenbereichen regelbar. Die erste Stufe reicht von 800 – 2.800 U/min., die zweite von 1.500 – 5.000 U/min. Die Hauptspindel besitzt eine durchgehende Bohrung von 8,5 mm. Futterseitig findet sich eine Passung für Norm-Spannzangen (ER 11).

Der Reitstock ist ebenfalls aus Alu-Druckguss gefertigt. Die Pinole besitzt eine mitlaufende Körnerspitze (MK 0/kurz). Der Support kann auf dem Maschinenbet verschoben werden und wird befestigt durch einen Klemmhebel.

Der Halter für Drehstähle (6 x 6 mm) ist drehbar, die Bearbeitung funktioniert mit Oberschlitten (Verfahrweg: 60 mm) und Querschlitten (Verfahrweg: 40 mm). Durch den eingestellten Winkel des Oberschlittens lassen sich Kegel bis +/- 45° drehen.

Mitgeliefert wird auch ein zentrisch spannendes 3-Backen-Futter (Innenbacken: 1 – 20 mm, Außenbacken 20 – 60 mm).
Die Stellräder verfügen über einen auf Null justierbaren Skalenring (1 Umdrehung: 1 mm, 1 Teilstrich: 0,05 mm).

Die Proxxon 24150 Feindrehmaschine FD 150/E ist gebaut nach Vorschriften der Schutzklasse 1.

 

zum Angebot (Amazon) »

 

Die FD 150/E im Test

Meine Bewertung der Mini Drehbank

Alle Drehbänke, welche auf dieser Website empfohlen werden, habe ich vor einiger Zeit noch einmal systematisch in bestimmten Testkategorien verglichen. Ich habe Punkte für einzelne Teilbereiche vergeben und damit eine Gesamtnote errechnet.

Alle Drechselbank Tests ansehen >>

Hier meine Bewertung der Feindrehmaschine:

mini drehmaschine

Proxxon FD 150/E

GESAMTBEWERTUNG
⭐⭐⭐⭐⚪
(3,7 von 5)

Modellbau-Tipp!

VERARBEITUNG: 3,0
HANDHABUNG: 3,7
PRÄZISION: 4,5
PREIS / LEISTUNG: 4,4


✓ Perfekt für Modellbau u.ä.
✓ Präzise Ergebnisse
✓ Kompakt und zuverlässig


✕ Nur für kleine Werkstücke
✕ Wenig Zubehör im Lieferumfang
✕ Nicht für harte Werkstoffe geeignet

Verarbeitung

Verarbeitung

⭐⭐⭐⭐⚪
(3,5 von 5)

Reitstock: 3,6
Spindelstock: 3,4
Handauflage: 3,3
Motor: 3,8

Handhabung

Handhabung

⭐⭐⭐⭐⚪
(3,8 von 5)

Spannen, Fixieren: 3,9
Drehzahlregelung: 3,6
Ergonomie: 3,8
Bedienkomfort: 3,9

Prazision

Präzision

⭐⭐⭐⚪⚪
(3,7 von 5)

Laufruhe: 4,0
Rotationsverhalten: 3,6
Mögliche Exaktheit: 3,5

Preis Leistung

Preis / Leistung

⭐⭐⭐⭐⭐
(3,8 von 5)

Aktueller Preis:
500 – 600 €
(*kein Gewähr)

 
 
 

MEIN FAZIT:

Durchaus eine gute Mini Drehmaschine zu einem fairenPreis.
Perfekt für Modellbauer, die detaillreiche Arbeiten an weichen Werkstoffen vornehmen möchten!

Man sollte sich aber eben bewußt sein, dass man bei härteren Metallen schnell an die Grenzen der FD 150/E stößt.

Wer jedoch hauptsächlich mit Holz, Kunstoff oder Messing arbeiten möchte, bekommt hier eine präzise Tischdrehmaschine im Mini-Format.

 

zum Angebot (Amazon) »

 

<< zum Seitenanfang